14. Juli 2011

Mal was ganz anderes...





Mein Töchterchen reitet fürs Leben gern - so kommt es, dass ich, obwohl ich vor Pferden eigentlich Angst habe und das so gar nicht meine Welt ist, immer mal wieder auf dem Reiterhof bin. Für mich ja eigentlich eine gute Übung im Überwinden, denn Hunde gibts da natürlich auch, und bei denen siehts angstmässig leider nicht anders aus... Na ja, was tut man nicht alles für seine Kinder... ;-)



Die Pferde und Ponys tragen im Sommer beim Reiten immer solche Ohrenkappen, die man ganz gut selber häkeln kann (die sind mir natürlich sofort ins Auge gestochen, hihi...) nun hab ich für die kleinsten Ponys mal solche gehäkelt, die Begeisterung bei den Mädels war gross, und mir hats auch Spass gemacht. Nur die Anprobe der ersten, halbfertigen Kappe hat mich etwas Überwindung gekostet, mitten im Ponystall zwischen all den Tieren... puh... wenigstens waren das ja nur die kleinen Exemplare... bei den grossen hätte ich wohl gekniffen ;-))



Das waren bestimmt nicht die letzten Kappen, es hat ja noch viele Ponys und Pferde auf dem Hof, und die sind ja alle sooo süss und hätten bestimmt auch gerne so ein Teil... hihi... wenigstens, wenns nach meinem Töchterchen ginge:-)



Liebi Grüessli und en schöne Tag



Sabina


Ach ja, bevor ichs vergesse, ich Shop hab ich ganz viele Stoffe reduziert... zu finden bei den Schnäppchen...

Kommentare:

  1. Hallo Sabina
    das wäre was für den nächsten Sommermarkt! Denn nächstes Mal scheint dann die Sonne und die Fliegen werden unterwegs sein;-)!Ich hatte über 20 Jahre lang Pferde aber keine Zeit zum Häkeln. Jetzt häkle ich, habe aber kein Ross mehr:-(.
    Liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. ♥ ...jeeeetzt hab ich sie gesehen, die sehen aber wirklich total edel aus!!!! boah, das du die einfach so machen konntest, du bist ja echt ein talentiertes genie!!!! soooo toll!!!! oh ja, da kann ich mir super gut vorstellen, dass da nach noch mehr geschreit wird:-) hihi... und das mit dem überwinden, kann ich dir soooowas von nachfühlen... ich weiss nicht, ob ich mich überhaupt getraut hätte... hut ab vor dir!!!! und das mit der Angst vor hunden kenne ich auch!!!! ich wurde auf der Arbeit mal von einem Bernersennenhund gebissen... mit nähen und so danach... dass ich dann echt panische Angst ab da vor grossen hunden hatte... und damit ich meine Angst überwinden kann... hab ich mir unsere kleine süsse, mittelgrosse... lach... kleine Hündin Kyla geholt zu uns... immer noch hab ich etwas leichten respekt vor grossen hunden... aber bei weiten nicht mehr so wie noch vor 8 Jahren!!! da war ich panisch!!! wäre umgedreht wenn ich einen gesehen hätte... und wenn es sein hätte müssen... auch 10 kilometer dafür zurück gelaufen, nur um nicht neben dem hund vorbei zu müssen:-)
    jetz aber gnueg gschriebe... i lah di ganz lieb grüesse, Nathalie

    AntwortenLöschen