20. Januar 2020

Bistroschürze nähen (Anleitung)

Während des Nähens meiner neuen Bistroschürze habe ich ein paar Fotos gemacht, sodass ich euch eine einfache Anleitung dazu schreiben kann.

Wenn ihr euch die Schürze "live" ansehen wollt, könnt ihr dies in meinem Podcast #9 tun. Dort stelle ich die Schürze vor und erzähle ein bisschen was darüber :-)


Material:
1 Geschirrtuch (oder ein Stück eines festeren Baumwollstoffes ca. 52/74 cm gross)
Stoffstreifen (Baumwollstoff) 8cm/3.20m

Ich habe meine Schürze aus einem Geschirrtuch genäht. Das hat den Vorteil, dass alle Seiten schon gesäumt sind. Die meisten Geschirrtücher bestehen aus festeren Webstoffen, die sich wunderbar als Schürzenstoff eignen.

Man kann ebenso gut einen Stoff dazu verwenden und ihn in den oben angegebenen Massen zuschneiden. In diesem Fall müssen die beiden kurzen Seiten und die untere Kante gesäumt werden. Dazu den Stoff zweimal 1 cm einschlagen und knappkantig festnähen.

Für die Bändel schneidest du zwei 8cm breite Bahnen über die ganze Stoffbreite zu. Mein Stoff war 1.60m breit, das ergibt recht lange Bändel. Hast du eine Stoffbreite von 1.40m, reicht dies auch, um die Bändel hinten zu verkreuzen und vorne am Bauch zu binden.
Hast du etwas mehr Umfang, machst du deine Bändel einfach etwas länger oder du bindest sie am Rücken.

Nun nähst die die beiden Stoffstreifen an zwei kurzen Seiten zusammen, sodass ein langer Streifen entsteht. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Jetzt faltest du den Streifen zur Hälfte und bügelst ihn so gefaltet. Anschliessend wieder aufklappen und beidseitig den Stoff bis zur eben gebügelten Mitte falten und wieder festbügeln. Nun kannst du den Streifen wieder mittig falten und nochmals bügeln. Du hast den Streifen nun geviertelt und er ist fertig vorbereitet und zum Annähen bereit.

Möchtest du dir diesen Schritt sparen, verwendest du ein fertiges Schrägband. Dein Bändel wird dann allerdings schmaler.

Nun legst du dir dein Geschirrtuch mit der Rückseite nach oben vor dich hin. Den Saum oben kannst du so lassen, du brauchst ihn nicht abzuschneiden oder aufzutrennen. Wir fassen nun die obere, längere Kante des Geschirrtuches mit dem vorbereiteten Stoffstreifen ein. Hast du ein Tuch mit Musterrichtung, musst du hier darauf achten, dass das Tuch richtig liegt.

Du klappst den gebügelten Stoffstreifen auseinander und legst ihn mit der rechten Stoffseite nach unten auf die obere Kante des Tuches. Dabei legst du die Mitte des Streifens (= Naht) auf die Mitte des Tuches, sodass beidseitig gleich lange Bändel überstehen. Den Stoffstreifen kannst du 1-2mm überstehen lassen, sodass die Kante des Tuches darunter verschwindet. Das erleichtert dir nachher das Festnähen auf der anderen Seite.


Dann nähst du den Streifen mit Geradstich im obersten Falz fest. 


Nun klappst du den Streifen hoch und bügelst ihn schön flach. Anschliessend klappst du ihn um das Tuch herum und legst ihn auf der Vorderseite wieder nach unten. Feststecken, so dass die vorher genähte Naht vom Streifen verdeckt wird (deshalb die 1-2mm...).



Seitlich kannst du den Bändel auch abstecken, ist aber nicht unbedingt nötig.


Die Enden kannst du entweder einschlagen und feststecken oder du legst gleich die Webkanten (wenn sie schön aussehen) aufeinander.


Nun erst das eine schmale Ende zunähen, die Nadel unten lassen, wenden und den Bändel knappkantig zusammennähen. 


Kommst du nun zum Tuch, nähst du an dieser Stelle dreimal darüber (vor- und zurücknähen). So hält der Bändel hier richtig gut und reisst bestimmt nicht aus. 


Dann nähst du einfach weiter bis zum Ende des Tuches, sicherst wieder mit vor- und zurücknähen und nähst das andere Ende des Bändels zusammen. Zum Schluss nochmals wenden und das schmale Ende zusammennähen. 


Und fertig ist deine Bistroschürze :-) Hast du noch Fragen? Einfach hier als Kommentar stellen oder eine Mail schreiben.

Liebe Grüsse
Sabina




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)

Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dieser Satz wichtig: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Du kannst Deine Kommentare natürlich jederzeit wieder löschen lassen. Detaillierte Informationen dazu findest Du in der Datenschutz-Erklärung, die du im oberen Reiter findest.